Patenschaften für Omas, Opas und Dauergäste


Bist du interessiert an einer Patenschaft?

 

 

Im Refugio dürfen die älteren Hunde und Katzen ihren Lebensabend verbringen. Aber nicht nur die Opas und Omas finden hier ihr sicheres Plätzchen, sondern auch viele andere Vierbeiner, welche es aufgrund einer Behinderung, einer schwierigen Geschichte oder anderen Gründen, nicht einfach haben, eine Adoptantin oder einen Adoptanten zu finden. Die Patenschaftshunde können teilweise auch noch vermittelt werden.

 

Monika und LiSa-Pfotenhilfe haben insbesondere für jene Hunde und Katzen, welche es am Schwierigsten haben, ein grosses Herz und so werdet ihr in den folgenden Beschreibungen auch immer wieder lesen können, wie Monika den einen und anderen „hoffnungslosen“ Hund von der Strasse, der Tötungsstation, oder sonst wo spontan und ohne Wenn und Aber eine Zukunft oder das Weiterleben ermöglicht hat... :-)

 

 

Bei so vielen Langzeitbewohnern ist es nicht immer einfach, die Kosten für Futter und Tierarzt zu stemmen und so sind wir auf Unterstützung angewiesen. 

 

 

Du bist herzlich willkommen ein Teil von dieser Herzensangelegenheit zu sein und die Schützlinge mitzutragen mit einer Patenschaft. 

 

 

 Die Patenschaft beträgt monatlich CHF 20.00

 

(Zahlbar halbjährlich CHF 120.- oder jährlich CHF 240.-)

 

 Bei Interesse melde dich per Mail an lisa-pfotenhilfe@gmx.ch und wir senden dir gerne unser Patenschaftsformular zu.

 

Herzlichen Dank!

 

 


Helene

weiblich

Alter: ca. 2011

 

Diese schöne und superliebe Lady ist Helene und hatte das grosse Glück von Monika aus der Perrera in Benicarlo gerettet geworden zu sein. Helene hat eine Behinderung am linken Vorderbein. Sie geniesst ihr sicheres Leben nun in Monikas Haus und versteht sich prima mit all ihren Mitbewohnern.

 


Linda

weiblich

Alter: ca. 2012

 

Linda lebte auf der Strasse, bevor sie ins Refugio kam. Ihre grosse Herausforderung ist, dass sie sehr ängstlich ist, was Monika auch etwas bedauert, weil sie eine ganz liebe und verträgliche Hündin ist. Und dazu noch eine ganz Hübsche. Wer mag ihre Patin oder Pate sein?

 


Meca

weiblich

Alter: ca. 2005

 

Das ist Meca, eine ganz liebenswürdige, ältere Hündin. Sie ist vor 5 Jahren aus Andalusien zu Monika gebracht worden. Vor einigen Jahren wurde ihr ein bösartiger Mammatumor entfernt und es hiess, sie habe nicht mehr lange zu leben. Doch sie lebt bis heute und es geht ihr gut. Sie hat bisher nie eine Adoptionsanfrage erhalten...deswegen würden wir uns über eine Patenschaft für sie besonders freuen.

 


Chulla

weiblich

Alter: ca. 2015

 

Chulla ist eine aufgeweckte und total anhängliche Hündin, welche die Vorzüge des Lebens in Monikas Haus geniesst, wie hier auf dem Sofa. Vor 4 Jahren sass Monika mit einem Hund beim Tierarzt als sie hörte, das man die kleine Chulla einschläfern wollte, weil sie eine Behinderung hat. Ihr Schliessmuskel funktioniert nicht und sie muss deshalb eine Windel tragen. Monika hat sie kurzerhand mitgenommen und somit hat Chulla die Chance erhalten, bei ihr weiterzuleben. Und alles in allem geht es ihr ganz gut. Sie liebt ihre Spaziergänge in der Natur...dann muss sie nämlich keine Windel tragen :-).


Charlie

männlich

Alter: ca. 2007

 

Charlie kommt aus der Perrera in Benicarlo. Aus seinem früheren Leben wissen wir nichts, ausser dass er aus sehr schlechter Haltung gekommen sein muss, was uns sein Verhalten verrät. Doch er hat seinen Platz im Refugio und gibt sein Bestmögliches.


Mia (Patin Vanessa Censale)

weiblich

Alter: ca. 2016

 

Das ist Mia. Sie beobachtet das Geschehen gerne aus etwas Distanz. Auch sie hat schon einiges erlebt und ist sehr ängstlich. Sie wurde in einem Tierheim so schlimm gebissen dass man ihr das Bein amputieren musste. Sie ist zudem Leishmaniose positiv. Es wird sehr schwierig sein für sie einen Platz zu finden und so hoffen wir, dass wir ihr im Refugio ein bestmögliches Zuhause geben können und ein lieber Pate oder eine liebe Patin für sie finden werden.


Blanco (Patin S. Braunsberger)

männlich / kastriert

Alter: ca. 2012

 

Blanco ist ein super Kerl und ein besonders Lieber. Leider stehen seine Chancen auf ein neues Zuhause nicht sehr gut. Es fiel uns auf, dass er humpelt und die Röntgenaufnahmen waren vernichtend. Er hat ein zertrümmertes Hüftgelenk. Inoperabel. Nun können wir leider nicht mehr tun für ihn, als ihm mit Medikamenten die Schmerzen zu lindern. Wer mag ihn mit einer Patenschaft unterstützen?